Letztes Punktspiel

Mit einer guten Leistung unserer D-Junioren.

Zum letzten Pflichtspielauftritt ging es in die Wuhlheide. Auf unsere Kids wartete Askania, die uns im Hinspiel 7:0 besiegten. Heute wollten wir zeigen, dass wir es besser können. Trotz einiger Ausfälle waren die Jungs und Mädels gewillt, hier etwas mitzunehmen. Ein Sieg war nicht eingeplant, das wäre auch zu vermessen gewesen. Aber ein ordentliches Spiel mit gelungenen Aktionen und vielleicht das ein oder andere Tor waren schon erwünscht. Das Spiel begann für die Sportfreunde erfreulich. Nach der ersten Aktion des Gastgebers kamen wir im Gegenzug mit einem schönen Konter zur 1:0 Führung. Zu diesem Zeitpunkt war nicht einmal eine Minute gespielt. Nun übernahm erwartungsgemäß Coepenick die Initiative. So mussten wir nach gut 5 Minuten den Ausgleich hinnehmen. Es ging regelmäßig in Richtung Gehäuse der Sportfreunde. Wir ließen uns immer wieder hinten reindrängen, standen bei der Spieleröffnung zu weit vom Gegner entfernt. Der hatte dadurch kein Problem, den Ball kontrolliert anzunehmen und weiter zu spielen. So kamen die Gastgeber immer wieder zu guten Chancen. Noch hielt, auch dank John im Tor, das Sportfreundebollwerk. Auch in dieser Phase hatten auch wir ein paar Einschussmöglichkeiten. Mit langen Bällen auf die Flügel überbrückten die Sportfreunde das Mittelfeld. Nicht immer fand der Flankenball seinen Adressaten. Im letzten Drittel der 1. Halbzeit waren wir dann zu unkonzentriert und nachlässig, sodass die Gastgeber noch zu 3 Treffern kamen. Mit diesem Spielergebnis ging es in die Pause. Mit ein wenig mehr Konzentration stünde es zur Pause nur 1:2 aus Sportfreundesicht. In der Pause wies der Trainer nochmals auf die Fehler hin und gab Tipps für Halbzeit 2. Nun begannen die letzten 30 Minuten der Saison. Unsere Kids gingen diese konzentriert an und standen jetzt auch besser. Es war zu merken, dass dies dem Gastgeber nicht schmeckte. Immer öfter standen wir günstig und unterbanden so den Spielfluss der Gastgeber. Selber konnten wir auch ein paar Nadelstiche in Form von Kontern setzen. Mit mehr Konzentration und Kaltblütigkeit im Abschluss wären nun ein bis zwei Treffer möglich. Schnell überwanden wir ,wie schon in Halbzeit eins, mit langen Bällen auf die Flügel das gegnerische Mittelfeld. Es war zum Teil sehr ansehnlich. Da auch der Gegner seine Chancen, die im Verhältnis zur ersten Hälfte spärlicher waren, nicht nutzte blieb es beim 1:4 aus Sportfreundesicht. Ich sehe dieses 0:0 der 2.Hälfte als Achtungserfolg für unsere Kids.


Spielinformationen:
Ergebnis:
 SV Askania Coepenick vs. Sportfreunde Berlin 06   4:1  (4:1)

0 Kommentare

Schreibe doch einen Kommentar

                            
                            
                            
                            
                            

Unsere Sponsoren

Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit den Sportfreunden Berlin 06 haben, übersenden wir gerne unsere Sponsorenmappe. Bitte treten Sie dazu mit uns in Kontakt.